ein kurzer Besuch

Leider hatte uns am 24. Januar eine sehr traurige Nachricht erreicht. Das Leben ist so zerbrechlich und nicht alles ist selbstverständlich. Gott hat es gefallen unsere Nichte Rachel, nach nur wenigen Stunden auf dieser Erde, wieder zu sich zunehmen. Auch wenn die Trauer groß ist dürfen wir wissen das Gott ihr so viele Leiden erspart hat und es ihr jetzt sehr gut geht. Gemeinsam mit meiner Schwester haben wir den Bilderrahmen gebastelt. Mein Mann hat für uns den Namen gelasert den ich anschliessend mit einem Fingerling etwas eingfärbt habe. Es war wirklich nicht so einfach für diesen Anlass etwas zu basteln, das habe ich besonders beim Karte basteln gemerkt. Zum Glück hat mir da meine Schwester noch etwas mit Rat geholfen.

So sah die Karte dann am Ende aus. Den Engelsflügel von dem Bilderrahmen habe ich aufgegriffen in dem ich zwei zarte Federn eingebracht habe und die kleinen Wolken sollen den Himmel symbolisieren. Das Gedicht schickte meine Schwester aus Kanada und mich hat es so berührt das ich es in die Karte aufgenommen habe. Für das Geldfach habe ich ein Stück vanillefarbenen Cordstock angefügt und diesen mit dem schwarzen Leinenfaden umwickelt. Jeder durfte dann seinen Betrag dort hineinstecken und unterschreiben. 

Punkte Punkte

Hatte ich schon mal erwähnt das ich Punkte liebe? Ich glaube an diesen beiden Seiten ist das wirklich deutlich zu sehen.  Dieses Papier von Kaisercraft ist immer wieder so passend:) Die Big shot kam natürlich auch zum Einsatz und das Butterbrotpapier lässt sich auch vielseitig nutzen. Ich habe es erst einmal zerknüllt und dann wieder auseinander gestrichen um diese Knitterlook zu bekommen. Beim Kreis habe ich diesen erst ausgeschnitten und anschliessend zerknüllt.

Dieses Papier ist sehr sehr "glitzerich" und ich nehme deshalb einfach die Rückseite. Bei diesen sehr gelbstichigen Bilder war die Farbe sehr schnell gewählt und schon ging es los. Deswegen ist auch die erste Seite mit gelb gestaltet. Ich mag es einfach wenn eine Doppelseite harmoniert. Während ich diesen Blogbeitrag schreibe bin ich so froh das die Ärzte damals so gut reagiert haben und unser Tom heute gesund und am Leben ist. Leider geht nicht immer alles gut, und ein gesundes Baby ist eigentlich keine Selbstverständlichkeit, sondern Gottes Gnade. Doch dazu mehr im nächsten Blogbeitrag.

Zum 80. Geburtstag

Mein Vater wurde 80 Jahre und da er sehr gerne draussen im Garten ist haben wir beschlossen ihm eine neue Hollywoodschaukel zu schenken. Eigentlich war alles ganz einfach: Meine Schwester und ich hatten mal so eine Miniatur Hollywoodschaukel gesehen und wussten auch wo es die gibt. Aber dann war sie ausverkauft und wir mussten kreativ werden. Das ist unser Ergebnis. Auf der Rückseite des Blumentopfes durften dann alle unterschreiben, die sich am Geschenk beteiligt haben. Vielleicht ist diese Art von "Geburtstagskarte" nicht so passend für einen 80 jährigen Mann, doch wir wünschen ihm noch viele frische und gesunde Jahre. Ich hoffe das ist mit diesem Geschenk rüber gekommen.

MAMA und PAPA

Ich hatte mir etwas Zeit genommen um wieder etwas an dem Album meines Sohnes zu basteln. Mein Mann hatte damals wunderschöne Fotos gemacht. Wir waren damals so fasziniert von ihm, und so froh das wir ihn endlich zu Hause haben konnten. (Auf den Fotos trägt er noch die Größe 43 :) Die Entscheidung: Welche Bilder ich nehme und welche ich weglasse war schwierig. Doch als die Auswahl und Farbe fest stand ging es schneller. Das Papier mit dem Massband (Kaiserkraft) fand ich so passend zu unserem kleinen Schatz. Ich liebe es zum Schluss noch etwas mit den kleinen aber feinen Assessoires zu arbeiten.

Das ist die Doppelseite zu der oberen Seite. Hier durfte der Photograph selber auf das Bild. Die Kamera Stanze von Richard Garay durfte natürlich nicht fehlen. Eigentlich verwende ich nur selten Waschi Tape aber hier passte es für mich perfekt hinein. 

Ein kleiner Nachtrag

Nun ist das neue Jahr bereits fast einen Monat alt. Trotzdem möchte ich euch zeigen was ich noch kurz vor Weihnachten gebastelt habe. Es kam einen Kundenauftrag für zwei Gutscheine und auch ich musste einen Gutschein verschenken. Die Karte in weiß/savanne war für meine Blog - Leser bestimmt. Und ich wünsche euch auf diesem Weg, wenn auch sehr spät, eine gesegnetes, glückliches, gesundes, .... Jahr 2018. Mittlerweile ist es etwas ruhiger geworden und der große Stress der "Umzieherei" ist überstanden. Der Shop befindet sich jetzt in einem anderen Raum unseres Hauses und ist nochmal kompakter geworden. In den letzten Tagen haben wir dann auch noch mal an der Website gearbeitet und auch diese von unnötigem Ballast befreit. Ich hoffe das ihr jetzt auf unserer Seite besser zurecht kommt und uns auch weiterhin treu bleibt.